THIS SITE USES COOKIES: By continuing to browse this site, you give your consent for cookies to be used.
For more details, please read our Privacy Policy and Cookies Policy.

Automatisierte und Anpassbare
Migration und Modernisierung
der Datenbanken und Anwendunge


MS SQL Server T-SQL nach HPE Vertica Konvertierung

HPE Vertica

Warum Ispirer MnMTK

Unsere Vorteile:
  • Hochqualifiziertes Team: unsere Experten haben viele Erfahrung in den Migrationsprojekten und können Migrationen auf jeden Schwierigkeitsgrad durchführen.
  • Kundenorientierung: wir personalisieren das Tool gemäß der Anforderungen von den Kunden. Die Erweiterung des Tools nimmt 1-2 Tage in Anspruch;
  • Online-Meeting: es gibt die Möglichkeit Online-Meetings zu vereinbaren, während dessen unser Team den Konvertierungsprozess Ihnen demonstrieren kann;
  • Projektbezogene Preise: die Preise hängen von der Größe des Projektes ab; wir bieten eine Reihe von Optionen an, damit Sie am besten passende Option wählen können;
  • Optimierte Konvertierung: nach der Konvertierung bekommen Sie den komplett funktionellen Code.

Konvertierungsbesonderheiten

Ispirer MnMTK hat eine integrierte Funktionalität für die Migration von Microsoft SQL Server Triggern, Prozeduren und Funktionen nach HPE Vertica Java skalare Funktion. Das Tool wird ein paar separate Dateien für jede Transact-SQL (T-SQL)-Element erstellen.

Von einem T-SQL-Funktion oder Prozedur zwei Dateien erstellt sind:

  • Datei mit Funktionsklasse, die die Verarbeitung verrichtet die Ihre UDF ausführen muss.
  • Datei mit Factory-Klasse, die Metadaten über die Funktion Klasse bietet und eine Instanz der es um Funktionsaufrufe behandelt erstellt.

SQL Server Migration Prozedur

Quelle SQL Server Prozedur:

 
CREATE PROCEDURE basic_procedure
@j INT
AS
BEGIN
SET @j=10
END
GO
 

Java-Code mit Benutzerdefiniert Scalar Functions (UDSFs):

 
import com.vertica.sdk.*;
public class BasicProcedureFactory extends ScalarFunctionFactory  
{
  @Override 
   public void getPrototype(ServerInterface srvInterface, 
   ColumnTypes argTypes, ColumnTypes returnType)
    {
        RETURN TYPE.addInt();
    }
  @Override
  public ScalarFunction createScalarFunction
 (ServerInterface srvInterface) 
    { 
      RETURN NEW BasicProcedure();
    }
  public class BasicProcedure extends ScalarFunction {
    @Override
  public void processBlock(ServerInterface srvInterface, 
BlockReader argReader, BlockWriter resWriter)
throws UdfException, DestroyInvocation {
    do {
      INTEGER j=NULL;
      j=10;
      resWriter.setLong(1);
      }while(argReader.NEXT());
    }
   }
  }
 

Sie sollten die BasicProcedureFactory.java in eine Klasse-Datei erstellen, so dass man es in der Java UDF JAR-Bibliothek enthielt. Wenn Sie einen HP Vertica Knoten als Entwicklungs System gebrauchen, können Sie entweder die BasicProcedureFactory.javaan einen anderen Speicherort auf Ihrem Host kopieren oder, wenn Sie Root-Rechte haben, es an Ort und Stelle kompilieren.

Quelle SQL Server Prozedur:

 
     CREATE PROCEDURE sp_select 
AS 
BEGIN 
DECLARE @customerID INT, 
@CityCount INT 
SELECT @CustomerID=CustomerID, @CityCount = COUNT(City) 
    FROM customer 
    GROUP BY customerID; 
END 
GO
 

Java Code:

 
     import java.SQL.*;
import java.util.Properties;
import com.vertica.sdk.*;
public class SpSelect extends ScalarFunction {
    @Override
        public void processBlock(ServerInterface srvInterface,
        BlockReader argReader, BlockWriter resWriter)
        throws UdfException, DestroyInvocation 
        {
        Properties mProp=NEW Properties();
        Connection mConn = DriverManager.getConnection
        ("jdbc:default:connection",mProp);
        mConn.setAutoCommit(FALSE);
        INTEGER ErrorCode = -1;
        String SqlState = "";
      do {
        INTEGER CustomerID=NULL;
        INTEGER CityCount=NULL;
 
        try (PreparedStatement pstmt=mConn.prepareStatement
        ("SELECT CustomerID,COUNT(City) 
                FROM customer  GROUP BY customerID");)
        {
          try( ResultSet s = pstmt.executeQuery();)
          {
            IF(rs.NEXT())
            {
                                CustomerID = rs.getInt(1);
              CityCount = rs.getInt(2);
            }
          }
 

Ispirer und HPE gemeinsame Broschüre

Für mehr Information über den Eigenschaften die unsere Partnerschaft für Kunden wie Sie bringen kann, lesen Sie die Ispirer und HPE gemeinsame Broschüre auf Englisch.




Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte uns.

 
Zeugnisse
26.01.2017Susquehanna Information Systems, die USA
IBM DB2 AS/400 nach Microsoft SQL Server

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Susquehanna Information Systems arbeitet mit den mittelständischen Unternehmen. Unser...

...

02.01.2017Wine & Vinos GmbH, Deutschland
Progress nach Microsoft SQL Server

"Wir mussten unser ERP-System von Progress Datenbank migireren. Wir haben uns für Microsoft Dynamics NAV entschieden und...

...

Fallstudien
05.01.2017Informix 4GL nach C#.NET, die USA Die Erweiterungsstufe als primärer Schritt der Anwendungsmigration.


Einer der weltweit führenden globalen Führungskräfte und Innovatoren, der integrierte Technologie- und...

...

09.09.2016C++ nach C#.NET, die Niederlande

Dieses Mal war ein niederländisches IT-Unternehmen unser Kunde, der vollständig integrierte Lösungen zur Verfügung stellt. Diese Lösungen helfen bei der Entwicklung vom digitalen Design. Seit...

...