THIS SITE USES COOKIES: By continuing to browse this site, you give your consent for cookies to be used.
For more details, please read our Privacy Policy and Cookies Policy.

Automatisierte und Anpassbare
Migration und Modernisierung
der Datenbanken und Anwendunge


COBOL nach VB.NET Konvertierung

.NET

Ispirer MnMTK ist das Tool für die Anwendungskonvertierung. Dieses Tool kann die Konvertierung von COBOL nach VB.NET automatisch durchführen.

Während der Erarbeitung unser Tools berücksichtigen wir die Anforderungen der Kunden um die besten Konvertierungsergebnisse zu erreichen. Unser technishes Team hat viele Erfahrung und immer findet die innovativen Lösungen zu den komplizierten Problemen.


Warum Ispirer MnMTK

Unsere Vorteile:
  • Hochqualifiziertes Team: unsere Experten haben viele Erfahrung in den Migrationsprojekten und können Migrationen auf jeden Schwierigkeitsgrad durchführen.
  • Kundenorientierung: wir personalisieren das Tool gemäß der Anforderungen von den Kunden. Die Erweiterung des Tools nimmt 1-2 Tage in Anspruch;
  • Online-Meeting: es gibt die Möglichkeit Online-Meetings zu vereinbaren, während dessen unser Team den Konvertierungsprozess Ihnen demonstrieren kann;
  • Projektbezogene Preise: die Preise hängen von der Größe des Projektes ab; wir bieten eine Reihe von Optionen an, damit Sie am besten passende Option wählen können;
  • Optimierte Konvertierung: nach der Konvertierung bekommen Sie den komplett funktionellen Code.

Live-Präsentation

Ispirer Migrationslösung

COBOL nach VB.NET

Anfragen

Angebot anfragen

Ispirer Migrationslösung

COBOL nach VB.NET

Service Toolkit

Bewertungsprozess

Füllen Sie bitte den Fragenbogen, der uns bei der Bewertung helfen wird. Auf der Basis deiser Information können wir Ihnen üngefähres Angebot machen: Um im Detail über den Bewertungsprozess kennenzulernen, folgen Sie dem Link:

Konvertierungsbesonderheiten

COBOL-Programmstruktur

 
IDENTIFICATION DIVISION.
PROGRAM-ID. DemoId.
ENVIRONMENT DIVISION.
DATA DIVISION.
PROCEDURE DIVISION.
FIRST-PARAGRAPH.
    DISPLAY "First DEMO".
 


Hier sind die vier Abteilungen:

  • IDENTIFIZIERUNG TEIL: Hier muss man den Namen des Programms eingeben.
  • ENVIRONMENT TEIL: Hier muss man die Dateien, die das Programm braucht, festlegen.
  • DATA TEIL: Hier muss man die Variablen, Anschreibungen, Dateien usw erklären.
  • PROCEDURE TEIL: Hier muss man das Programm schreiben. Aus dem Beispiel oben ist das alles in einem Absatz. Ein Absatz ist eine Reihe von Aussagen, die durch ein Label benannt sind. Es gibt keine spezifische Markierung auf das Ende eines Absatzes.

Konvertierungsfunktionen

  • Konvertierung vin einer Datenbank der COBOL-Anwendung nach der MSSQLServer Datenbank
  • Konvertierung von COBOL Programme nach VB.NET Classen
  •  
    Namespace CobolApplication
        Public Class DemoId
            Public Sub Main()
                  ProcedureDivision()
            End Sub
            Private Sub ProcedureDivision()
                Console.WriteLine(“First Demo”)
            End Sub
        End Class
    End Namespace
     
  • Konvertierung von Identifiers’ Namen nach "camel Case"
  • Konvertierung WORKING-STORAGE SECTION mit Erklärung Variablen nach Variablen der Klasse
  • WORKING-STORAGE SECTION.
    01 MY_STRING_1    PIC X(20).
    01 MY_STRING_2    PIC X(30).
    01 MY_NUMBER    PIC 9(2) VALUE 1.

    Nach:

    Private MyString1 As String
    Private MyString2 As String
    Private MyNumber As Integer = 1

  • Konvertierung von COBOL Records nach benutzerdefinierte VB.NET Typen
  • 01 MY_DATA_RECORD.
        03 MY_NAME     PIC X(20) VALUE “John Smit”.
        03 MY_ADDRESS  PIC X(40) VALUE “Walt Street”.
        03 MY_ID       PIC 9(2) VALUE 123.

    Nach:

    Public Class MyDataRecord
      Public MyName As String = “John Smit”
      Public MyAddress As String = “Walt Street”
      Public MyId As Integer = 123
    End Class
     Private _myDataRecord As MyDataRecord = New MyDataRecord()

  • Konvertierung von COBOL MOVE TO/COMPUTE Anweisungen nach VB.NET Assignment-Anweisungen
  • MOVE 5 TO MY_NUMBER.

    Nach:

    MyNumber = 5

  • Konvertierung von COBOL Abschnitten (Gruppen von Absätzen oder Aussagen) nach VB.NET subs. Der Abschnitt kann mit PERFORM-Anweisung aufgerufen werden. PERFORM wird von VB.NET nach call konvertiert.
  • DISPLAY-INFORMATION.
        DISPLAY DISPLAY 'My Number = ' MY_NUMBER.

    Nach:

    Private Sub DisplayInformation()
                Console.WriteLine(“My Number =+ MyNumber)
    End Sub
  • Konvertiert COBOL Control Structures nach VB.NET Control Anweisungen
  • IF MY_NUMBER > 5
          MOVE 12 TO MY_NUMBER.

    Nach:

    If MyNumber > 5 Then
            MyNumber = 12
     End If
    und
    PERFORM UNTIL WS-NUMBER-1 > 100 AND WS-NUMBER-1 < 1000
                 DISPLAY "Still between 100 and 1000"
    END-PERFORM

    Nach:

    While MyNumber > 100 And MyNumber < 1000
      Console.WriteLine(“Still between 100 and 1000)
    End While

  • Konvertierung von der Bildschirmausgabe (DISPLAY statement) nach “Console.WriteLine” Methode
  • Konvertierung von EXEC SQL/ END-EXEC(select, insert, update, delete, CURSOR statements) Anweisungen nach VB.NET LINQ Abfragen
  • EXEC SQL
                 SELECT COUNT(*)
                 INTO   :MY_NUMBER
                 FROM   MY_TABL
                 WHERE  CTR_ID       = :MY_STRING_1     AND
                        MOD_CD       = 'ONE'
                  WITH UR
         END-EXEC.

    Nach:

    MyNumber = Aggregate MyTabl In db.MyTabls
                               Where MyTabl.CtrId = MyString1
                                    And MyTabl.ModCd = "ONE"
                               Into Count()
    und
    EXEC SQL
               DECLARE MY_CUR CURSOR FOR
               SELECT  LOC_NO,
                       EFF_DT,
                       XPIR_DT,
                       DET_AMT
                 FROM  MY_TABL
                WHERE  CTR_ID    = :MY_STRING_1
                  AND  MOD_CD    = 'TWO'
                  AND  TRN_ID IS NULL
             ORDER BY  LOC_NO
              WITH UR
           END-EXEC.
     
                 EXEC SQL
                 OPEN MY_CUR
         END-EXEC.
     
         EXEC SQL
              FETCH MY_CUR
               INTO :MY-LOC-NO,
                    :MY-EFF-DT,
                    :MY-XPIR-DT,
                    :MY-ARO-AMT
         END-EXEC
     
         EXEC SQL CLOSE MY_CUR END-EXEC.

    Nach:

    Dim MyCur =    From MyTabl In db.MyTabls
         Where MyTabl.CtrId = MyString1
    And MyTabl.ModCd = "TWO"
    And MyTabl.TrnId IS Nothing 
             ORDER BY LocNo Descending
     
    For Each MyTabl In MyCur 
                    MyLocNo = MyCur.LocNo
                    MyEffDt = MyCur.EffDt
                    MyXpirDt = MyCur.XpirDt
                    MyAroAmt = MyCur.DetAmt
    Next
    db.SaveChanges()

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte uns.

 
Zeugnisse
26.01.2017Susquehanna Information Systems, die USA
IBM DB2 AS/400 nach Microsoft SQL Server

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Susquehanna Information Systems arbeitet mit den mittelständischen Unternehmen. Unser...

...

02.01.2017Wine & Vinos GmbH, Deutschland
Progress nach Microsoft SQL Server

"Wir mussten unser ERP-System von Progress Datenbank migireren. Wir haben uns für Microsoft Dynamics NAV entschieden und...

...

Fallstudien
05.01.2017Informix 4GL nach C#.NET, die USA Die Erweiterungsstufe als primärer Schritt der Anwendungsmigration.


Einer der weltweit führenden globalen Führungskräfte und Innovatoren, der integrierte Technologie- und...

...

09.09.2016C++ nach C#.NET, die Niederlande

Dieses Mal war ein niederländisches IT-Unternehmen unser Kunde, der vollständig integrierte Lösungen zur Verfügung stellt. Diese Lösungen helfen bei der Entwicklung vom digitalen Design. Seit...

...